Schneemassen nicht außergewöhnlich

Trügerische Schönheit: Schneemassen sorgen für Chaos in den Alpen - Foto: Stephan Jansen/dpa

Die Schneemengen der letzten Wochen in ganz Deutschland sind ungewöhnlich, aber nicht außergewöhnlich. Wie viel Schnee fällt bei Ihnen im Jahr? Schauen Sie auf der interaktiven Karte nach.

In der Alpenregion herrschte Anfang des Jahres der Ausnahmezustand: Riesige Schneeberge, Lawinengefahr und eingeschneite Dörfer. Das alltägliche Leben kam zum Erliegen. Dächer, die unter der Schneelast zusammenzubrechen drohten, wurden von Einsatzkräften und Helfern geräumt. In einigen Orten wurde sogar der Notstand ausgerufen.

Umso überraschender die Einschätzung des Deutschen Wetterdienstes: Die Schneemassen seien zwar un- aber nicht außergewöhnlich. Schneemengen wie im Berchtesgardener Land von bis zu 1,50m kämen alle zwei bis fünfzehn Jahre vor, die Schneehöhe von 2m werde allerdings nur alle dreißig bis fünfzig Jahre erreicht.

Schneetage im Jahr

Und tatsächlich: Im Durchschnitt liegt im Berchtesgardener Land an 190 Tagen im Jahr Schnee. Dies ergibt die Analyse der langjährigen Mittelwerte (1981-2010) des Deutschen Wetterdienstes. Den Norddeutschen bleibt allerdings deutlich weniger Zeit für Winterspaß im Schnee. Hamburgs Straßen sind beispielsweise nur an 22 Tagen im Jahr schneebedeckt.

Wie viel Schnee fällt bei Ihnen im Jahr? Klicken Sie sich durch unsere interaktive Wetterkarte.

dpa/Deutscher Wetterdienst

Weitere Informationen zum Thema:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*