Etwa jeder zehnte Glühwein gesundheitlich bedenklich

Vier Frauen stoßen auf dem Weihnachtsmarkt mit Glühwein an. (Foto:dpa)

Eine Untersuchung des Verbraucherschutzministeriums Baden-Württemberg zeigt: Knapp 12 Prozent der untersuchten Weihnachtsmarkt-Heißgetränke wie Glühwein und Punsch enthalten zu viele Schwermetalle.

Deshalb beanstandet das Ministerium fünf von 42 Getränken. Schwermetalle wie Blei und Zinn entstehen meist bei der Erhitzung in Gefäßen wie Kupferkesseln und Zinnwannen. Ein Großteil der Heißgetränke sei aber bedenkenlos zu trinken, wie das Ministerium betont: „Die Untersuchungsergebnisse zeigen, dass bei der überwiegenden Anzahl der Stände geeignete Gerätschaften verwendet werden.“ (dpa /ih)

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*