Iran



Iran transportiert 11 Tonnen Uran ab

Der Iran hat mehr als elf Tonnen niedrig angereichertes Uran nach Russland verschifft. Das Land erfüllt damit einen wichtigen Teil des Atomabkommens, sagt US-Außenminister John Kerry.


Der Moment

„Wegen Einschränkungen der Pressefreiheit im Iran ist dpa gezwungen, Material von Twitter, Facebook, YouTube zu nutzen“, schrieb die „Welt kompakt“ dieser Tage bei Twitter.  „Gezwungen“, nicht „in der glücklichen Lage“, könnte man anmerken. Denn hätte man Vertrauen in die vielen Internetbeiträge mit der Herkunftsangabe Iran, so wäre es für eine derart eingeschränkte Presseagentur ja eine wunderbare Sache, trotzdem berichten zu können.