Lahm soll Ehrenspielführer werden – Zustimmung bei Bundestag sicher

Frankfurt/Main (dpa) – Weltmeister-Kapitän Philipp Lahm soll am Freitag zum Ehrenspielführer der deutschen Fußball-Nationalmannschaft ernannt werden. Einen entsprechenden Vorschlag will DFB-Präsident Reinhard Grindel den Delegierten beim Außerordentlichen Bundestag in Frankfurt machen.


«Ich bin nun einmal Hamburger»: Lagerfelds Chanel-Schau in der Elphi

Hamburg (dpa) – Er bleibt ein Hamburger Jung. «Hamburg gehört zu meinen Farben, die mich zu dem gemacht haben, was ich bin», sagte Designer Karl Lagerfeld nach seiner exklusiven Modenschau für Chanel am Mittwochabend in der Hamburger Elbphilharmonie. Den Namen der Hansestadt spricht der seit Jahrzehnten in Paris lebende Maestro immer noch aus, wie das an der Waterkant üblich ist: «Hamburch» mit weichem «g».


Vierte Generation der ICE ist eingesetzt

Hannover (dpa/lni) – Der modernste ICE der Deutschen Bahn fährt ab Sonntag auf noch mehr Verbindungen durch Niedersachsen. Die ICE der vierten Generation fahren künftig auch von Hamburg über Hannover und Göttingen nach Stuttgart und München. Fünf der ICE4-Züge werden auf den beiden Strecken eingesetzt, kündigte die Deutsche Bahn an. Im Regionalverkehr gibt es mehr Fahrten am frühen Morgen und späten Abend sowie am Wochenende. Außerdem erhalten Hannover und Braunschweig eine neue Nachtzug-Verbindung nach Zürich. Ins niederländische Hengelo pendelt ab Mitte Januar stündlich eine neue Regiobahn aus Bielefeld über Osnabrück und Bad Bentheim. Wer von Braunschweig und Hildesheim nach Stuttgart,…


St. Pauli zieht Schlussstrich: Trainer Janßen geht, Kauczinski kommt

Hamburg (dpa/lno) – Der FC St. Pauli beurlaubt Trainer Olaf Janßen und ersetzt ihn durch Markus Kauczinski. Das teilte der Fußball-Zweitligist am Donnerstagmorgen mit. Nach sieben sieglosen Spielen mit zuletzt zwei deftigen Niederlagen von 0:5 und 0:4 wollte der Verein nicht länger an Janßen festhalten. Die Hamburger sind auf Platz 14 abgestürzt und nur noch zwei Punkte vom Relegationsplatz entfernt.  



Gnadenlos-Urteil im Abgas-Krimi: Höchststrafe für VW-Manager Schmidt

Detroit (dpa) – Roter Knastanzug, Handschellen und Fußfesseln – so erscheint Oliver Schmidt am Mittwoch vor Gericht. Das Outfit ist für den VW-Manager inzwischen Gewohnheit – seit Januar bereits ist er in Untersuchungshaft. Nun sitzt der 48-Jährige, den die USA wegen Verschwörung zum Betrug und Verstoßes gegen Umweltrecht angeklagt haben, vor dem Richter Sean Cox und erwartet sein Urteil. «Ich akzeptiere die Verantwortung für die Fehler, die ich gemacht habe», sagt der Angeklagte reumütig. Doch es hilft nichts mehr.


Bitcoin nicht zu stoppen: Wert steigt über 14 000 US-Dollar

Frankfurt/Main (dpa) – Der Bitcoin knackt eine Rekordmarke nach der nächsten: Am Donnerstagmorgen wurde eine Einheit der Digitalwährung über 14 000 US-Dollar gehandelt. Auf der großen Handelsplattform Bitstamp erreichte sie bis zu 14 199 Dollar. Als Grund für den jüngsten Kurssprung gilt die baldige Einführung von Terminkontrakten auf Bitcoins. Dabei wird ein «Basiswert» – das können Schweinehälften, Sojabohnen, Dollar oder eben Bitcoin – zu einem festen Preis schon heute verkauft. Grundidee ist, sich gegen künftige Preisschwankungen abzusichern. Damit stößt die Digitalwährung in das traditionelle Finanzgeschäft vor. In der Branche ist das umstritten. Der Interessenverband «Futures Industry Association» kritisiert, die Regulierer…


Rote Flora: Droht die Hausdurchsuchung im Schanzenviertel?

Hamburg (dpa/lno) – Nach der Großrazzia gegen die linke Szene rechnen Aktivisten der Roten Flora mit einer bevorstehenden Durchsuchung ihres Autonomenzentrums im Hamburger Schanzenviertel. Wahrscheinlich werde demnächst «die öffentlichkeitswirksame Razzia in der Roten Flora stattfinden», hieß es in einer der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag vorliegenden Erklärung der Rotfloristen. Die Polizei hatte am Dienstag in acht Bundesländern 23 Wohnungen der linken Szene durchsucht, nicht aber die Rote Flora. Mit der Aktion sollte vor allem Stimmung gegen linke Strukturen und Zusammenhänge gemacht werden, erklärte die Rote Flora. Die Proteste gegen den G20-Gipfel Anfang Juli in der Hansestadt sollten so delegitimiert werden. «Es…


Hamas-Chef ruft nach US-Erklärung zu neuem Palästinenseraufstand auf

Gaza (dpa) – Die radikal-islamische Hamas hat zu einem neuen Palästinenseraufstand (Intifada) gegen Israel aufgerufen. Die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels durch den US-Präsidenten Donald Trump komme einer «Kriegserklärung gegen die Palästinenser» gleich, sagte Hamas-Chef Ismail Hanija am Donnerstag in Gaza. Am Freitag müsse die «Intifada zur Befreiung Jerusalems» beginnen, forderte der Chef der bisher im Gazastreifen herrschenden Organisation. Hanija verlangte außerdem von der palästinensischen Autonomiebehörde, dass sie alle Friedensbemühungen mit Israel einstellt.


Eisiger Winterwunderwald für die Wissenschaft

Eisstürme richten in den USA regelmäßig verheerende Schäden an. Mit dem Klimawandel könnte das Phänomen häufiger werden. Mögliche Folgen untersuchen Forscher nun in New Hampshire – in einem künstlich vereisten Wald.