Recherchierverbot in der Wikipedia

Wikipedia und kein Ende! Wenn eine Zeitung wollte, könnte sie jeden Tag seitenweise Fehler aus der Internet-Enzyklopädie veröffentlichen – was wohl auf Dauer langweilig wäre. Doch die Zahl der Wikipedia-Fehler mit Folgen steigt. Am Freitag berichtete etwa die britische BBC über ihren Premierminister Gordon Brown, der in einer Rede ein falsches Alter des Malers Tizian genannt haben soll. Prompt geißelte ihn der konservative Oppositionsführer dafür im Unterhaus. Weil aber die Wikipedia zu diesem Zeitpunkt die Angaben Browns bestätigte, änderte ein Mitarbeiter der Opposition den entsprechenden Eintrag kurzerhand – was kurz darauf wiederum von anderen Internetnutzern entlarvt wurde. Wahr ist letzten…


Dalai Lama on Twitter a fake – and then again possibly not

We sometime seem to miss the obvious when surfing the net and discovering possible hot news: to ask the ones who are involved. When it seemed that the Dalai Lama had started to twitter, a lot of attention on the account http://twitter.com/OHHDL took place. More then 20.000 people around the world started to follow this account within 48 hours. And they spread the word: Dalai Lama on Twitter! I don’t know if anybody else asked – there probably are many people in the twitterverse who were suspicious, as fake accounts are as usual on twitter as blue screens on a…



Schnurlostelefone nicht mehr sicher: DECT geknackt

Sicherheitsexperten der Technischen Universität (TU) Darmstadt ist es gelungen, mit einem normalen Laptop Gespräche zu belauschen, die über Schnurlostelefone geführt wurden. Konkret knackten die Forscher das Sendeverfahren DECT, das bisher als sicher galt. Damit wird es nach bestätigten Informationen der Experten auch möglich, auf fremde Kosten zu telefonieren – und beispielsweise kostenpflichtige Rufnummern gezielt anzurufen.



Zum Lesen am Kaminofen: Twitter für Einsteiger

Für Einsteiger bedeutet Twitter zunächst eine schwer durchschaubare Mechanik. Klar: Unter twitter.com sich kostenlos mit einem Pseudonym anzumelden dürfte noch jedem Internet-Surfer gelingen. Und dann? Hier ein paar Handreichungen, um die Faszination, Möglichkeiten und Schwierigkeiten von Twitter zu ergründen.


Im Test: Google-Suche per Spracheingabe

Der Internet-Konzern Google hat einen neuen Service gestartet, der Internet-Suchen per Spracheingabe ermöglicht. Zunächst ist das Angebot nur auf dem iPhone-Handy von Apple möglich. Dort startet man ein  Google-Programm, mit dem normale Sucheingaben per Tastatur auf dem Bildschirm möglich sind. Hebt man das Handy ans Ohr, erkennt das Gerät automatisch, dass eine sprachbasierte Suche bevorsteht und signalisiert seine Bereitschaft durch einen Ton. Anschließend kann man dem Handy seine Suchwörter vorsprechen. In unserem Test waren die Ergebnisse allerdings wenig zuverlässig. Suchwörter werden nur in amerikanisch-englischer Aussprache erkannt.


UMTS-Betreiber schmuggeln Javascript in Webseiten

Wer per UMTS im Netz surft, erhält nicht dieselben Webseiten angezeigt wie über DSL oder ISDN: Ein hinzugeschmuggeltes Javascript mit dem verdächtigen Namen bmi.js wird bei manchen Seiten untergeschoben, zumeist ohne Wissen der Webseitenbetreiber. Server mit Nummern wie http://1.2.3.4/bmi/ erscheinen dann zusätzlich im Quellcode der Seiten.


Dieses Video macht einfach gute Laune

Ein Mann namens Matthew Harding hat etwas geschaffen, was nicht vielen gelingt: ein Video mit einfachsten Mitteln und dennoch großem Hintergrund, das Lust und Spaß an der Globalisierung bereitet. Oder auch nur als Start in den Tag. Sehen Sie selbst. Where the Hell is Matt? (2008) from Matthew Harding on Vimeo. „Where in Hell is Matt?“ – wo verdammt ist Matt, wo ist er in diesem Video zu sehen? Er ist die Hauptfigur, stets in der Mitte und doch meist versteckt – und am Ende dann doch nicht im Mittelpunkt. Er tanzt sich an verschiedenen Orten der Welt eine Fangemeinde…


Im Dschungel der Wichtigtuer

Nach langer Zeit interessiere ich mich mal wieder fürs TV. Die Kommentare von Dirk Bach und Sonja Zietlow über die Bewohner des Dschungelcamps sind feinst ersonnene Häme von 1A-Unterhaltern. Weil gerade Günther Jauchs „Weisheit der Vielen“ auf RTL gnadenlos mit dem Auszählen von Zähnen eines Alligatoren überzieht und die Ausstrahlung des 10. Tages im Dschungelcamp verzögert, bleibt Zeit für folgende Beobachtung.