Syriens Regierung kehrt zu Friedensgesprächen zurück

8. Friedenshandlungen in Genf

Syriens Regierungsdelegation will am Sonntag zu den Friedensverhandlungen in Genf zurückkehren. Dort werde sie an den laufenden Gesprächen teilnehmen und bis zum 15. Dezember bleiben, meldete die staatliche syrische Nachrichtenagentur Sana am Donnerstag unter Berufung auf das Außenministerium in Damaskus.

Die Regierungsvertreter waren am Samstag vorerst aus der Schweiz abgereist. Delegationschef Baschar al-Dschafari hatte erklärt, aus seiner Sicht seien die Gespräche beendet. Er hatte zunächst offengelassen, ob die Delegation nach Genf zurückkehren werde.

UN-Sondervermittler Staffan de Mistura hatte die zunächst auf nur wenige Tage angelegte Verhandlungsrunde zuvor bis zum 15. Dezember verlängert. Am vergangenen Dienstag nahm er die Gespräche mit der Opposition nach drei Tagen Pause wieder auf.

Quelle: Damaskus (dpa)

Kommentar hinterlassen zu "Syriens Regierung kehrt zu Friedensgesprächen zurück"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*