Das iPhone wird zum Radio

Radio.de

Radio.de auf dem iPhone

Neue Anwendung für das iPhone von Apple: Von Radio.de gibt es seit dem Wochenende eine Software zum Empfang von Radiostationen. Auf Empfang geht das Handy entweder per WLAN oder – wenn es denn funktioniert – übers Telefonnetz.

Das Besondere: Übers weltweite Datennetz stehen wie bereits aus dem World Wide Web am Computer Tausende von Radiostationen zur Verfügung. Mit einer entsprechenden Verkabelung zu einer Stereoanlage oder einer iPhone-Ladestation mit Lautsprechern lassen sich die Sender auch bequem im Haushalt empfangen. Am sinnvollsten funktioniert das, wenn man zu Hause ein eigenes Funknetz (WLAN) aufgespannt hat.

Auf dem Handy hat man mit der 2,99 Euro teuren Software Zugriff auf mehr als 3000 Radiosender aus aller Welt. Nicht zu unterschätzen ist allerdings der Stromverbrauch: In unserem Test hielt der Akku bei durchlaufendem Radio nur vier Stunden. Empfängt man das Radiosignal übers Handy-Telefonnetz, etwa UMTS, ist es zudem wichtig, auf den Datenverbrauch zu achten. Ohne eine Flatrate, also eine pauschal berechnete unbegrenzte Datenmenge, macht Radiohören per Internet wenig Sinn. Je nach Bandbreite des Tonsignals werden 60 Megabyte pro Stunde Musik an Daten übertragen.

Radio.de hat damit einen kleinen Wettlauf gewonnen: Am Montag kam eine weitere, konkurrierende Anwendung auf den Markt: die „vTuner Radio App“, die mit 7000 „geprüften“ Radiostationen und 500 tagesaktuellen Sendeplänen wirbt.

Kommentar hinterlassen zu "Das iPhone wird zum Radio"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*